Teilnahmebedingungen + AGBs

Verbindlichkeit und Rücktritt

Die Anmeldung zu diesem Workshop ist verbindlich. Eine Stornierung seitens des Teilnehmers / der Teilnehmerin ist nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Bei späterem Rücktritt sind die Gebühren in voller Höhe fällig, wenn kein/e Ersatzteilnehmer/in gestellt wird. Ein Rücktritt der Workshopleiter ist möglich, wenn die Corona Pandemie eine sinnvolle Durchführung des Workshops unmöglich machen oder sehr erschweren würde. Im Falle des Rücktritts durch die Leiter werden die Teilnehmer unverzüglich informiert und ein evtl. bereits gezahlter Workshopbeitrag wird erstattet. Weitere Kosten der Teilnehmer/innen wie beispielsweise Reisekosten oder Übernachtungskosten werden nicht erstattet.

Haftung

Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Die Teilnahme findet auf eigenes Risiko und Haftung statt. 

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGB im übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die AGB als lückenhaft erweisen.